alle News

Innovations­management: Unser Anker in einer volatilen Welt?

Krisen, Fachkräftemangel, ESG, neue Regularien und Standards – der Berg an Herausforderungen für Unternehmen wächst. Die größte Herausforderung scheint jedoch, diese äußeren Einflüsse und Rahmenbedingungen als Chance für nachhaltige Veränderung und Weiterentwicklung zu begreifen. Und selbst wenn diese Chance verstanden wird, stellt sich die Frage nach dem „Wie?“. Unternehmen suchen nach einem Anker, vielleicht sogar einem Retter in einer volatilen Welt. Lange war das Change-Management das Nonplusultra für Veränderungen. Vor einem Veränderungsprozess benötigt es aber überhaupt erst mal eine ausgereifte Idee, die zur Veränderung führt. Innovationsmanagement, bist du es?

16.11.2022

Innovation als wertschaffende oder -steigernde Maßnahme, beschränkt sich längst nicht mehr auf die klassische technologische Produktinnovation, sondern beeinflusst und verändert ganze Geschäftsmodelle, Kulturen und Prozesse. Unabhängig von Ausprägungen und Dimensionen haben alle Innovationen eines gemeinsam: Sie entstehen aus einer ersten Idee. Solche Ideen können unter der Dusche oder in geleiteten Design-Thinking-Prozessen entstehen. Aber woher weiß ich, welche der (vielen) Ideen die richtige ist? Welchen Nutzen birgt eine Idee im Verhältnis zum Entwicklungsaufwand? Wie schaffe ich es, die Weiterentwicklung von Ideen in meine bestehende Organisation zu implementieren? Vielleicht kennen Sie aus Ihrem Arbeitsumfeld sogar folgende Sätze: „Wie sollen wir das denn jetzt auch noch neben unserem Alltagsgeschäft schaffen?“, „Was soll uns das bringen?“, „Wieso müssen wir etwas Funktionierendes verändern?“.

Innovationsmanagement, du bist es! Denn du beschäftigst dich mit der Frage, die alle vorherigen Fragen subsumiert: Wie kommt Neues systematisch in die Welt? Die vorausgehende These: Jede Weiterentwicklung einer Idee muss in bestehende oder neu geschaffene Strukturen und Prozesse integriert und mit Zielen, Verantwortlichkeiten, Ressourcen und Evaluationskriterien bestückt werden, um sich zu einer wirklichen wertsteigernden Innovation zu entwickeln. Hier gleich vorweggenommen: Ja, Strukturen und Prozesse lassen sich hervorragend in Einklang mit Kreativität und Ideenfindung bringen, sofern die notwendigen Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden. Oder mathematisch ausgedrückt: Es benötigt einen Prozess, der von der Divergenz zur Konvergenz leitet. Von der Breite und Vielfalt an Ideen zu einem bewusst selektierten und gesteuerten Innovationsportfolio. Spätestens mit der DIN ISO 56002, dem Leitfaden für Innovationsmanagement und Innovationsmanagementsysteme des Deutschen Instituts für Normung, gibt es keine Ausrede mehr für systematisch gesteuerte Wertsteigerungsprozesse.

Und was bedeutet das für Marken? Im Grunde innovieren sich Marken schon immer. Sei es aus eigener Überzeugung oder Notwendigkeit. Spätestens durch den zunehmenden gesellschaftlichen Anspruch aktiver, authentischer und stetiger Nachhaltigkeitskommunikation und die nahende regulatorische Notwendigkeit der Offenlegung von Geschäftsprozessen steigen auch die Anforderungen an (kommunikativen) Ideen. Gerade ESG (Environmental, Social, Governance) fordert langfristige, nachhaltig und komplex wirkende Veränderungen, denen nur substanzielle Ideen mit Weitblick und entsprechenden Entwicklungsfreiräumen vorausgehen können. Das Innovationsportfolio mitsamt den richtigen Ableitungen ist also gefragter denn je. Wenn Marken verstehen, dass ein stetiges und fundiertes Innovationsmanagement eine wertsteigende Mechanik zur Reaktion auf äußere Einflüsse schafft, ist ein großer Schritt Richtung Zukunftsfähigkeit getan.

Zusammengefasst: Ein Innovationsmanagement für Marken stellt bewusste Freiräume und Ressourcen für Kreativität und Ideenentwicklung innerhalb einer Organisation(sstruktur), setzt Rahmenbedingungen und Leitplanken zur Auswahl und Weiterentwicklung von Ideen und bringt diese strukturiert auf die Welt. Wie innoviert sich Ihre Marke? Mit unserem holistischen Markenverständnis, unserer Expertise in ESG-Kommunikation und zwei DIN-ISO-56002 zertifizierten Innovationsmanagern unterstützen wir Sie gerne in der Implementierung eines erfolgreichen Innovationsmanagements.

Jetzt unverbindliche Erstberatung anfragen

Let's talk

Über Brands, Purpose, Nachhaltigkeit, Content oder einfach über das Wetter. Wir lieben Kommunikation und stellen es gerne unter Beweis.