/ News

Visuell neu aufgestellt: NBank Förderbericht

Layla Kutschi
von Layla Kutschi
/ 24.04.2018

Die NBank ist das zentrale Förderinstitut Niedersachsens und unterstützt das Land bei der Erfüllung der öffentlichen Aufgaben. Dieses Jahr veröffentlichte die NBank in Zusammenarbeit mit B&B. neben der Printversion auch erstmals eine Online-Adaption ihres Förderberichts.

Für den Förderbericht erschuf B&B. ein neues visuelles Erscheinungsbild. Der grafische Relaunch wurde vom Gestaltungskonzept „Vor Ort“ getragen. Dieses ermöglicht es, die Inhalte in einem ganzheitlichen Zusammenhang zu präsentieren. Neben dem Vorwort und Interviews finden sich im Bericht auch Beschreibungen einzelner Förderprojekte. Ein wiederkehrendes visuelles Stilmittel bildet dabei das Fadenkreuz. Es rahmt den Ort, an dem sich das jeweilige Projekt befindet, ein. Auch die Marke wurde visuell weiterentwickelt, so wurde im gesamten Bericht eine einheitliche Bildsprache verwendet. Dazu gehört das gelbe „N“, welches in vielen Bildern als Element auftaucht, sowie ein einheitliches Bildkonzept.

 

NBank Projektfilm PET Braunschweig

Für den digitalen Förderbericht wurde zusätzlicher Content geschaffen, der einen Mehrwert für den Leser darstellt. Dazu wurden beispielsweise Interviews mit dem Vorstand sowie einem Aufsichtsratsmitglied gedreht. Zusätzlich wurden fünf Projektreportagen in den Bericht eingebettet, welche die Bandbreite der niedersächsischen Förderprogramme abbilden. Den Anlass der Content-Produktion nutzte B&B. für die Entwicklung einer Motion ID und eines Soundlogos. Die Einbindung kleiner spielerischer Elemente sowie eine Karte schaffen zusätzlich interaktive Momente.

Diesen Beitrag teilen:


Weitere Beiträge


/Blog

Ohne Plan, ganz spontan?

In einer Agentur sind Abstimmungen oft spontan. Der Berufsalltag ist meist von dringenden Aufträgen dominiert. Ist man wenig strukturiert, kann das auch mal nach hinten losgehen. Diszipliniertes und selbstbestimmtes Arbeiten sind daher ein Muss. Ebenso wichtig ist es, mit den Kollegen verbindliche Absprachen zu treffen. Aber sollte man noch einen Schritt weitergehen? Sollte sich ein Redakteur an eine redaktionelle Guideline halten?
/Blog

Wie viel Coworking Space benötigt eine Agentur?

Um Kreativität zu fördern, braucht es Raum zum Austausch, aber auch frischen Wind. Kein Wunder, dass seit einigen Jahren Coworking Spaces immer beliebter werden und mit zunehmender Digitalisierung der Trend hin zum Mobilen Arbeiten geht. Bei Coworking-Modellen besteht ein Großteil der Flächen aus sogenanntem Open Space mit Schreibtischen und flexiblen Arbeitsplätzen. Aber auch kleinere Büroräume, Plätze für einen kurzen Powernap und die Zugänglichkeit über die üblichen Arbeitszeiten hinweg sehen besonders Freelancer als vorteilhaft.
/Blog

Ist Stress Gift für die Kreativität?

Wie kann ich auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und Zweifeln gekonnt entgegenwirken? Die Lösung ist eine effiziente Ressourcenplanung und ein vernünftiges Zeitmanagement. So kann etwa eine einfache To-do-Liste schon der erste Schritt in die richtige Richtung sein, um schlaflose Nächte zu verhindern und der Kreativität auf die Sprünge zu helfen.
/News

Held gesucht? B&B. unterstützt Salto Wortale

Salto Wortale, das Kinderliteraturfestival im Zirkuszelt, ist ein neues, bundesweit einzigartiges Format zur Literaturvermittlung. Vom 14. bis 18. Mai 2018 können 8- bis 11-Jährige zum ersten Mal an dem Festival teilnehmen, bei dem es darum geht, gelesene Inhalte zu erfassen, einzuordnen und zu hinterfragen. B&B. unterstützte das Format mit einem Workshop, der hier in der Agentur veranstaltet wurde. Dabei arbeiteten die Kinder das Thema „Angst und Heldentum“ im Kontext von Marken auf.