/ News

Mehr Wert für den Unterricht

Sebastian Tammen
von Sebastian Tammen
/ 24.02.2016

B&B. konzipiert das „Friedrich Magazin“

Der Friedrich Verlag ist einer der renomiertesten deutschen Fachverlage für qualitative Unterrichtsmaterialien. Neben Fachbüchern, Lernspielen und pädagogischen Materialien bietet das Verlagshaus auch Themenhefte an. Mit 46 Zeitschriften  ist der Verlag in den vergangenen Jahrzehnten zu einer der beliebtesten Anlaufstelle für Lehrerinnen und Lehrer geworden.

Um die Angebotspalette auch nach außen hin deutlicher zu kommunizieren, gestaltete B&B. die beiden Kataloge für die Grundschule und die Sekundarstufen 1 und 2 von Grund auf neu. Das „FriedrichMagazin“ präsentiert nicht nur die Produkte des Verlages, sondern unterstützt die Leserinnen und Lesern dabei, sich einen Überblick über Fach- und Themengebiete zu verschaffen und so auch den Schülerinnen und Schülern einen besseren Unterricht zu ermöglichen.

Mit dem Magazin stärkt der Friedrich Verlag seine inhaltsgetriebene Kommunikationsstrategie und positioniert sich noch eindeutiger im Corporate Publishing Segment. Das Magazin wurde als Dialogpost-Sendung an alle Abonnenten verschickt und war auch auf der didacta erhältlich.

Diesen Beitrag teilen:


Weitere Beiträge


/Blog

What’s up, WhatsApp?

In einem früheren Blog-Beitrag haben wir das Thema Werbung bei WhatsApp bereits behandelt. Jetzt hat der Social-Network-Riese aus dem Silicon Valley Nägel mit Köpfen gemacht: Ab Februar 2019 werden die ersten Werbeanzeigen im Status-Bereich und als Direktnachricht von WhatsApp geschaltet. Das hat jetzt Facebooks Vizepräsidentin für Globale Marketingstrategien, Carolyn Everson, in einem Interview bestätigt.
/News

Wohnbauprojekt Kronsrode: Zukunfstvisionen vermitteln

Das Wohnbauprojekt Kronsrode ist jetzt eine Marke. Mit dem Claim „Draußen in der Stadt.“ sollen Menschen angesprochen werden, die Freiräume suchen und die Natur wertschätzen, aber gleichzeitig das urbane Leben der Innenstadt lieben.
/Blog

Werbung auf WhatsApp – Fluch oder Segen?

Bei dem Messengerdienst WhatsApp tut sich etwas! Und wir als Markenagentur werden diese Neuerung mit Spannung erwarten. Werden wir unser Hauptaugenmerk in Sachen BRANDmanagement auf eine neue Form des Social-Media-Marketings legen müssen? Ergeben sich für Marken neue Chancen? Oder ist Werbung bei unserem Lieblingsmessenger der Anfang vom Ende? Über diese Fragen werden wir in unserer Agentur mächtig diskutieren müssen. 
/News

Bild schön – die neue Website der Heimkehr

Zeitgemäß, responsiv, intuitiv – die neue Website der Heimkehr besticht durch ein modernes Design, das Platz für einen hohen Bild- und Bewegtbildanteil bietet. Neben dem einzigartigen visuellen Erlebnis stand beim Relaunch der Website eine klare Navigationsstruktur im Vordergrund. So sind für die Mitglieder zu jeder Zeit alle Informationen kinderleicht erreichbar.