/ News

Mailing mit Raum für Kreativität.

Sebastian Tammen
von Sebastian Tammen
/ 09.07.2015

B&B. entwirft Kreativmailing für die Deutsche Messe AG

Seit wenigen Tagen bietet die Deutsche Messe AG MICE-Entscheidern rund 25 700 Quadratmeter mehr Fläche. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Messe AG und Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies weihten die Halle 19/20 offiziell ein.

In der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung zeigte sich Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, zufrieden: „Die neue Halle ist eine strategische Investition in unser Messegelände. Wir können damit noch stärker im Bereich der Unternehmensevents und Veranstaltungen am Markt auftreten.“

B&B. konzipierte ein hochwertiges Kreativmailing, dass ausgewählte Multiplikatoren zum exklusiven unboxing-Event einlud. Der Clou: Legten die Adressaten den beigelegten Schlüssel hinter die bedruckte Folie, wurden einzelne Key-Facts zur neuen Halle und ihren Funktionen sichtbar. Zusätzlich konnten alle Teilnehmer den beigelegten Schlüssel gegen einen echten Schlüssel eintauschen – und dadurch direkt an der Verlosung einer eintägigen Firmenveranstaltung in der neuen Halle 19/20 teilnehmen.

So kreierte B&B. nicht nur ein multisensorisches Erlebnis mit Gamification-Elementen, sondern animierte die Zielgruppe ebenfalls dazu, sich auf mehreren Ebenen mit den Vorzügen und Möglichkeiten der neuen Ausstellungsfläche auseinanderzusetzen.

Diesen Beitrag teilen:


Weitere Beiträge


/News

hauspost als Best Practice

Bereits im November 2018 wurde die hauspost, das Mitgliedermagazin der Heimkehr e.G., mit der Ausgabe 2/2017 für den bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beste Mieterzeitung“ vom Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW nominiert. Jetzt hat der GdW einen Best-Practice-Leitfaden herausgegeben, in dem die hauspost für ihr „besonderes und kreatives Gestaltungskonzept“ hervorgehoben wird.
/News

überwegs zu neuen Arbeitsweisen

B&B. ist um eine Erfahrung reicher. Genauer gesagt: Um einen Erfahrungsraum, der der Agentur und vor allem ihren Kunden in Zukunft neue, weitreichende Möglichkeit bietet. Mit dem überwegs stehen nun absolut flexibel gestaltete und gestaltbare Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen Kunden, Unternehmen, Entscheider, Macher und Denker von nun an neue Impulse setzen.
/News

German Brand Award für „Home of Industrial Pioneers“

Das „Home of Industrial Pioneers“ ist keine alltägliche Kampagne. Das wurde jetzt auch noch einmal von einer Fachjury in Berlin offiziell bestätigt: Mit unserer Kampagne zur HANNOVER MESSE 2018 haben wir den German Brand Award in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation Brand Communication – Campaign“ gewonnen.
/News

Kulturhauptstadt 2025 – Unser Konzept für Hannovers Bewerbung

Die offizielle Vorstellung der Leitidee für Hannovers Kulturhauptstadtbewerbung 2025 am 6. März 2019 begann mit einem audio-visuellen Paukenschlag: In der Orangerie Herrenhausen wurde ein dystopisches Zukunftsszenario inszeniert, das in der Verkündung des „Dexit“ gipfelte – des Austrittes Deutschlands aus der Europäischen Union.
/Blog

How to survive: Digitalisierung

Was bedeutet die Digitalisierung eigentlich für Agenturen? Vor allem eines: Wer nicht offen für Veränderungen ist, wird untergehen! Erst einmal soll gesagt sein, dass Agenturen, die ihren Kunden digitalisierte Prozesse verkaufen wollen, selber fortgeschritten digitalisiert sein sollten. Dabei sollten Agenturen beachten, dass sie ihre Ideen und Vorhaben nicht an ihren Kunden ausprobieren, sondern in ihren eigenen Reihen digitale Versuche starten. Und das ist ein häufig zu beobachtendes Problem: Viele Agenturen beschäftigen sich lediglich mit der Digitalisierung ihrer Kunden und fast gar nicht mit ihrer eigenen. Agenturen sollten sich intern fragen: Wie überleben wir die Digitalisierung?