/ News

125 Jahre ÜSTRA: Spektakuläre Lichtshow

Sebastian Tammen
von Sebastian Tammen
/ 18.08.2017

Die ÜSTRA feiert 125-jähriges Jubiläum und ist als Anbieter von innovativen Mobilitätslösungen ein wichtiger Bestandteil der Stadt und Region Hannovers. Als Teil des Jubiläumsjahres setzte B&B. nicht nur das gesamte Jubiläumsfest um, sondern inszenierte auch eine einzigartige Lichtshow am Opernplatz Hannover.

In Vorbereitung auf die Konzeption der Lichtshow arbeitete B&B. mit einem 3D-Modeller zusammen, der ein vollständiges Lasermodelling des Opernhauses einschließlich Flanken erstellte. Anhand dieses Models wurde zunächst ein grobes Storyboard erstellt, dass die Lichtshow in drei wesentliche Akte aufteilte und erzähltechnisch miteinander verknüpfte. Im nächsten Schritt wurden die einzelnen Sequenzen erstellt, animiert und in das Gesamtkonzept eingefügt. Parallel arbeitete B&B. intensiv mit dem lokalen Composer tontrix und der Vater Tontechnik GmbH zusammen, um ein ganzheitliches, audiovisuelles Erlebnis zu schaffen.

„Bildschirme zu bespielen ist verhältnismäßig einfach. Aber eine komplette Fassade so zu bespielen, dass die wesentliche Message ankommt, ist einfach viel komplexer“, so Tobias Genschel, verantwortlicher Motion-Designer für die Lichtshow. „Wir haben uns viele Lichtshowinstallationen angeschaut, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was machbar ist und was nicht. Nach einigem Experimentieren und Dutzenden Gesprächen haben wir plötzlich gemerkt: Da entsteht gerade eine echte Geschichte. Das war der Moment, in dem das Projekt für mich seine jetzige Form annahm. Der Rest ist einfach im Doing geschehen.“

Die finale Lichtshow ist 12 Minuten lang und hebt – passend zum Jubiläum – sowohl die zentralen Markenwerte der ÜSTRA als auch den Anspruch der knapp 1,1 Millionen Bürgerinnen und Bürger der Region Hannover eindrucksvoll hervor, sich auf die ÜSTRA als modernen und innovativen Mobilitätspartner verlassen zu können.

Sowohl in den Social Communities als auch in der Presse (HAZ | BILD) erhielt die ÜSTRA durchgängig Lob für die mutige Inszenierung des Jubiläumsjahres.

Diesen Beitrag teilen:


Weitere Beiträge


/News

überwegs zu neuen Arbeitsweisen

B&B. ist um eine Erfahrung reicher. Genauer gesagt: Um einen Erfahrungsraum, der der Agentur und vor allem ihren Kunden in Zukunft neue, weitreichende Möglichkeit bietet. Mit dem überwegs stehen nun absolut flexibel gestaltete und gestaltbare Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen Kunden, Unternehmen, Entscheider, Macher und Denker von nun an neue Impulse setzen.
/News

German Brand Award für „Home of Industrial Pioneers“

Das „Home of Industrial Pioneers“ ist keine alltägliche Kampagne. Das wurde jetzt auch noch einmal von einer Fachjury in Berlin offiziell bestätigt: Mit unserer Kampagne zur HANNOVER MESSE 2018 haben wir den German Brand Award in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation Brand Communication – Campaign“ gewonnen.
/News

Kulturhauptstadt 2025 – Unser Konzept für Hannovers Bewerbung

Die offizielle Vorstellung der Leitidee für Hannovers Kulturhauptstadtbewerbung 2025 am 6. März 2019 begann mit einem audio-visuellen Paukenschlag: In der Orangerie Herrenhausen wurde ein dystopisches Zukunftsszenario inszeniert, das in der Verkündung des „Dexit“ gipfelte – des Austrittes Deutschlands aus der Europäischen Union.
/Blog

How to survive: Digitalisierung

Was bedeutet die Digitalisierung eigentlich für Agenturen? Vor allem eines: Wer nicht offen für Veränderungen ist, wird untergehen! Erst einmal soll gesagt sein, dass Agenturen, die ihren Kunden digitalisierte Prozesse verkaufen wollen, selber fortgeschritten digitalisiert sein sollten. Dabei sollten Agenturen beachten, dass sie ihre Ideen und Vorhaben nicht an ihren Kunden ausprobieren, sondern in ihren eigenen Reihen digitale Versuche starten. Und das ist ein häufig zu beobachtendes Problem: Viele Agenturen beschäftigen sich lediglich mit der Digitalisierung ihrer Kunden und fast gar nicht mit ihrer eigenen. Agenturen sollten sich intern fragen: Wie überleben wir die Digitalisierung?
/News

NBank feiert 15-jähriges Bestehen

Ein Erfolgsprojekt wird 15: Seit dem Jahr 2004 unterstützt die NBank Projekte und Institutionen in Niedersachsen. Als zentrales Förderinstitut des Landes ist es ihr erklärtes Anliegen, Niedersachsen zu einer der wachstumsstärksten Regionen Europas zu entwickeln. Rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten diesem Ziel an fünf Standorten entgegen – beratend, finanzierend und vernetzend.