/ Blog

Werbung auf WhatsApp – Fluch oder Segen?

/ 14.09.2018

Bei dem Messengerdienst WhatsApp tut sich etwas! Und wir als Markenagentur werden diese Neuerung mit Spannung erwarten. Werden wir unser Hauptaugenmerk in Sachen BRANDmanagement auf eine neue Form des Social-Media-Marketings legen müssen? Ergeben sich für Marken neue Chancen? Oder ist Werbung bei unserem Lieblingsmessenger der Anfang vom Ende? Über diese Fragen werden wir in unserer Agentur mächtig diskutieren müssen. 

Denn ab 2019 wird es bei dem Messengerdienst Werbung im „Status“-Bereich geben. Obwohl die beiden Gründer des Nachrichtendienstes, Brian Acton und Jan Koum, sich öffentlich gegen Werbung bei WhatsApp ausgesprochen haben, hat Facebook nun die Neuerung durchgesetzt. Ok, zugegebenermaßen haben Acton und Koum Zuckerberg’s Konzern bereits verlassen. Ob das wohl mit der Entscheidung Facebooks, Werbung auf dem Messengerdienst zu schalten, zusammenhängt? Wer weiß!? Eines steht aber schon jetzt fest: Facebook will und muss mit WhatsApp künftig mehr Geld einnehmen. Gründe dafür sind letztlich verfehlte Umsatzziele von Analysten, schwache Quartalszahlen und sinkende Nutzerzahlen in Europa, denn schließlich hat man für den Messengerdienst satte 19 Milliarden US-Dollar gezahlt.

Werbung zwischen Urlaubsbildern im „Status“ nervt

Doch was bedeutet Werbung auf WhatsApp eigentlich für die privaten User? Da Unternehmen anfangs lediglich im „Status“-Bereich Werbeanzeigen für 24 Stunden schalten können, kann der User eigenständig entscheiden, ob er sich die Anzeigen anschaut oder nicht. Anwender können außerdem entscheiden, ob ihnen die Werbung zwischen den Urlaubsbildern ihrer Freunde überhaupt angezeigt werden soll, betonte der aktuelle COO Matt Idema.

Gut ankommen wird die Neuerung bei privaten Nutzern sicherlich trotzdem nicht. In vielen Onlineforen werden bereits Alternativen zur Facebook-Tochter aufgezeigt und diskutiert. Viele WhatsApp-User drohen dazu mit einem Messenger-Wechsel. 

Spannende Chance für Marken

Für Marken öffnen sich dabei allerdings neue Türen. Einige Unternehmen nutzen bereits die Sponsored Messages, die direkt im Posteingang des Anwenders ankommen oder den Business-Service, der es Firmen seit Anfang des Jahres erlaubt, direkt mit ihren Kunden zu kommunizieren. Die meisten User benutzen WhatsApp mehrmals täglich, sind fast durchgängig online und werden durch einkommende Nachrichten dazu bewegt, die App zu öffnen. Und genau das macht die Sache für Unternehmen so interessant.

Mit einer Reichweite von ca. 450 Millionen täglich aktiven Usern (im Mai 2018) erreicht das WhatsApp-Feature „Status“ weltweit mehr Menschen als die Instagram „Stories“ (400 Millionen tägliche aktive Nutzer im Juni 2018)*. Das Potenzial von WhatsApp „Status“ ist für Unternehmen also extrem vielversprechend und sollte als eine neue, zusätzliche Chance zur Weiterentwicklung der eigenen Markenbotschaft gesehen werden. Dementsprechend ist die Neuerung im Messengerdienst auch für uns als Markenagentur ein interessantes Feature, das wir mit Spannung erwarten, beobachten und debattieren werden. Und nein – der Anfang vom Ende wird Werbung im „Status“-Bereich nicht sein!

*Quellen: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/862391/umfrage/taegliche-nutzer-von-stories-formaten-ausgewaehlter-sozialer-netzwerke-weltweit/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/778445/umfrage/taeglich-aktive-nutzer-von-whatsapp-status-weltweit/

Diesen Beitrag teilen:



Weitere Beiträge


/Blog

Wo wollen wir arbeiten?

Arbeitsmodelle wie Homeoffice, Remote Work und mobiles Arbeiten haben während der Pandemie eine Renaissance erlebt. Jetzt lautet die allgegenwärtige Frage: Wie geht es weiter? Wie arbeiten wir morgen? Diesen Fragen sind wir vor einigen Wochen auf den Grund gegangen. In einem gemeinsamen „Open Friday“ konnte jedes einzelne Teammitglied mitentscheiden und seine Wünsche und Sorgen bezüglich dieses […]
/News

Mach doch einfach digital!

Am 15. und 16. Juli findet sie endlich statt: Die digitale IdeenExpo! Nachdem wir schon den IdeenExpo Science Slam im April begleiten durften, waren wir auch an der Umsetzung und Gestaltung der digitalen Messe beteiligt. Aufgrund der Umstände kann die IdeenExpo nicht als Präsensveranstaltung stattfinden, sodass sie in diesem Jahr als digitales Event unter dem […]
/News

sprinti ist da!

Es ist endlich so weit: Der neue On-Demand-Fahrservice des GVH ist am 1. Juni 2021 an den Start gegangen. Das Pilotprojekt wurde zunächst in den Städten Sehnde und Springe sowie der Gemeinde Wedemark eingeführt und ergänzt dort den etablierten Linienverkehr des GVH. Auf Abruf können sich Fahrgäste in der neuen sprinti App eine Fahrt buchen […]
/News

Der IdeenExpo Science Slam live aus dem überwegs

Am 15. April 2021 haben wir wieder den IdeenExpo Science Slam begleitet! Der wissenschaftliche Wettbewerb fand diesmal als Partner des Online-Events „Inspiration: die Zukunftsarena“ vom Innovationsland, bzw. dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, statt. In der Vorbereitung durften wir die IdeenExpo unter anderem mit Grafikdesign und Text für den Science Slam unterstützen. Wie schon beim […]
/News

miteinander Verein – Das Vereinszentrum von Hannover 96 in neuem Glanz

Es war uns als hannoversche Markenagentur eine große Ehre für das Vereinszentrum unseres Heimatvereins Hannover 96 ein neues Logo und den Slogan „miteinander Verein“ zu konzipieren! „Die abstrakte Kontur des herausragenden neuen Gebäudes als reduzierte grafische Umsetzung ist zusammen mit dem neuen Claim „miteinander Verein“ eine kompakte Kennzeichnung für den Zusammenhalt unter einem Dach“, erklärt […]
/News

Bunt und schrill – GVH startet neue Produktkampagne

Im Rahmen der dritten Kampagnenphase der Tarifstrukturreform des GVH gingen kürzlich drei Tarifneuerungen an den Start. B&B. durfte dazu die Kampagne entwickeln. Herausgekommen ist eine lebendige, ansprechende Kampagne, die mit bunten Farben und sympathischen Motiven lockt und Lust darauf macht, die neuen Produkte kennenzulernen! Die Kampagne vermarktet schlichtweg drei neue Tarifprodukte des GVH: die Seniorennetzkarte, […]