/ Blog

Nochmal Grundschule

/ 26.01.2018

Die „letzte Meile“ ist seit längerer Zeit in verschiedenen Branchen ein heiß diskutiertes Thema: In der Telekommunikationsbranche sorgen ehemalige Monopolstellungen noch heute für langfristige (und langsame) Erblasten. Auch die Strom- und Gasversorgung hat die Welt der Stadtwerke noch nicht hundertprozentig abgeschüttelt.

Inzwischen wird auch im Bereich der Logistik über den letzten Schritt zum Kunden diskutiert. Einige interessante Lösungen könnten Vorbildcharakter haben und vielleicht auch andere Branchen auf unkonventionelle, lokale Lösungen stoßen. Der Bereich Mobilität, sowohl im Individualverkehr als auch bei der Vernetzung von Angeboten im ÖPNV, steht schließlich vor ähnlichen Herausforderungen.

Ein Bereich in dem der Begriff der letzten Meile noch nicht konsequent gedacht wird, ist der Bereich des Lernens. Ganz bewusst ist hier von Lernen und nicht von Bildung die Rede – denn genau hier liegt das Problem. Lernen wird immer noch mit Bildungsinstanzen wie Schule und Universität assoziiert. Im Berufsleben bietet dann das Onboarding im Betrieb bestenfalls noch einen Lerneffekt und stellt eben die letzte Meile auf dem als abgeschlossen betrachteten Bildungsweg dar.

Was aber, wenn es uns gelänge, lebenslanges Lernen ernst zu nehmen? Weg vom klassischen Bildungsweg. Eine neue Anstellung, ein neuer Kunde, ein neues Projekt könnten immer wieder die erste Meile darstellen. Klingt gut? Kann man einfach machen? Nein. Der Knackpunkt ist das „Ernstnehmen“. Lernen selbst muss an dieser Stelle eine neue Definition erfahren.

In der Konsequenz muss Lernen dann (neu) gelernt werden. Empathie, Kreativität, Transformation, Vision, Kommunikation, Kollaboration, Resilienz sind eine Mischung aus Eigenschaften und Skills, die beherrscht werden wollen, um in Zukunft effektiv zu lernen. Und um effektiv zu arbeiten. Die individuellen Kompetenzen, die das klassische Bildungssystem vermittelt, müssen mit diesem neuen Wissen verbunden werden, um vernetzt zu wirken. Informationen sammeln ist in diesem Prozess nur eine Seite des Lernens. Informationen weitergeben und vermitteln ist ebenso entscheidend.

Mit einer solchen Einstellung sind interne Veränderungsprozesse nicht nur besser zu verstehen, sondern auch zu bewältigen. Wenn es in diesem Prozess gelingt, Selbstwirksamkeit und unternehmerische Kompetenz zu lehren, profitieren davon alle Seiten.

Diesen Beitrag teilen:



Weitere Beiträge


OMR Festival 2022
/Blog

Das war das OMR Festival 2022!

Wir, Manon und Emely, waren am 17. und 18. Mai auf dem OMR Festival 2022! Über 700 Speaker*innen trafen am Dienstag und Mittwoch in Hamburg ein, um ihre Expertise in Themen wie Marketing, Social Media, Tech und Innovation auf zehn Bühnen zu teilen. Das umfangreiche Programm erforderte tagelange Planung für uns – schließlich wollten wir […]
NBank Website Relaunch
/News

Website-Relaunch für die NBank

B&B. proudly presents: www.nbank.de Die neue Website der NBank ist online! Das UX & UI Konzept stammt aus unserer Agentur. Mit dem neuen Webauftritt erwartet die Besucher*innen nun nicht nur ein zeitgemäßes und kohärentes Markenerlebnis, sondern darüber hinaus auch eine intuitive, digitale Informationsplattform.Vielen Dank an die NBank für das Vertrauen in unsere Kreation und an […]
TROESTER Filmdreh
/News

Herzlich Willkommen bei TROESTER

TROESTER ist ein Hersteller für hochwertige und nachhaltige Lösungen in der Kautschuk- und Kunststoffverarbeitung. Kürzlich waren unsere Motion Designer Chris und Jens, sowie unser Markenberater Lukas erneut bei unserem neuen Kunden zu Besuch. Dort haben wir einen neuen Moodfilm für das Unternehmen gedreht, der die elementaren Markenwerte widerspiegelt und Einblicke in die Arbeit und die […]
Smart-City-Days Hannover
/News

Smart-City-Days Hannover 2022 – ein voller Erfolg

Am 21. und 22. April 2022 fanden die Smart-City-Days Hannover statt. Dreh- und Angelpunkt des Geschehens war der Opernplatz. Dort waren Unternehmen und Organisationen wie Digitales Hannover, IdeenExpo, KreHtiv-Netzwerk, Stadtbibliothek Hannover, enercity und Futur X vertreten. Zudem beteiligten sich auch Akteur*innen in der Nähe der Stadtmitte. Auch das überwegs war ein Teil der Smart-City-Days Hannover. […]
Auftakt Förderperiode Veranstaltung
/News

Der Auftakt zur Förderperiode 2021-2027

Am 28. Februar fand bei uns im überwegs eine Hybrid-Veranstaltung zum Auftakt der neuen EU-Förderperiode 2021-2027 statt. Unter der Fragestellung „Wie kann europäische Förderung die Lebensbedingungen in ganz Niedersachsen verbessern?“ traten spannende Gäst*innen vor unsere Kamera:   Die Niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung Birgit Honé begrüßte die Redner*innen vor Ort und […]
/News

Sinn für Marken

Sinn für Marken Ein Leitsatz, nach dem wir leben. Ein Leitsatz, der uns tagtäglich begleitet. Wir befassen uns bei unserer Arbeit ständig mit allen möglichen Sinnen, aber heute gibt es etwas aufs Ohr: Wir haben nicht nur den Corporate Sound für die Arbeitgebermarke Niedersachsen, sondern auch für Möbel Heinrich und die Gesellschaft für Dienste im […]