/ Blog

Marken in einer resilienten Gesellschaft

/ 21.04.2020

In unserer Gesellschaft hat sich das Bewusstsein für mögliche Gefahren enorm geschärft – spätestens mit den strikten Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Ausbreitung von COVID-19. Seitdem ist häufig von „Resilienz“ die Rede. In diesem Blogbeitrag wollen wir erläutern, was es damit eigentlich auf sich hat, welche Eigenschaften ein resilientes System aufweist und welche Rolle eine resiliente Gesellschaft für Marken einnimmt.

Lassen Sie uns zuerst ein gemeinsames Verständnis von Resilienz aneignen: Die Resilienz eines Ökosystems beschreibt die Fähigkeit, trotz heftiger Außeneinwirkungen, langfristige Stabilität des Systems zu gewährleisten. Dabei geht es um das schadlose Überstehen solch einer Phase. Dadurch unterscheidet sich Resilienz von dem ebenfalls oft gebrauchten Begriff der Nachhaltigkeit: Der Grundgedanke hinter nachhaltigem Handeln ist die Vermeidung von (ökologischen) Gefahren. Resilienz ist dagegen weitaus mehr als bloßes Verhindern und Vermeiden. Wenn wir den akuten Klimawandel als Beispiel betrachten, wird schnell deutlich, dass die davon ausgehenden Gefahren nicht mehr so einfach zu verhindern und vermeiden sind. Deshalb gilt es für die Menschheit, selbstverständlich neben der Ursachenbekämpfung des Klimawandels, eine schadlose Umgangsweise mit den Gefahren zu entwickeln. Trotzdem setzt resilientes Verhalten oftmals materielle Nachhaltigkeit voraus, wodurch deutlich wird, dass sich die Inhalte beider Begriffe in einigen Punkten überschneiden.

Natürlich kann man den Begriff der Resilienz auch auf die menschliche Psyche anwenden. Dann beschreibt sie die psychische Widerstandskraft einer Person, schwere Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. Wer das Prinzip der Resilienz also versteht – egal, ob privat oder unternehmerisch – kann (Lebens-)Situationen, Umweltszenarien, Produkte und Marktentwicklungen besser vorhersagen. Es ist außerdem wichtig, „resilient“ von „redundant“ oder „robust“ zu unterscheiden: Ein redundantes System kann Störungen durch gewisse Backups kompensieren, ein robustes System wiederum schafft es lange Zeit zu überdauern, ist aber wenig wandlungsfähig. Resiliente Systeme dagegen zeichnen sich durch ihre Flexibilität und Anpassungsfähigkeit aus. Spannend daran mag sein, dass ein resilientes System keineswegs effektiver als andere Systeme funktionieren muss, sondern mitunter in einer Art und Weise agiert, die unkonventionell und unvorhersehbar sein kann. Dabei bleibt das resiliente System trotzdem in der Lage, Dinge miteinander zu verknüpfen, zu verschieben, zukunftsorientiert zu reagieren und auch mal langsame und ruhige Phasen zu überstehen – es kann also vor allem gut improvisieren.

 

Diesen Beitrag teilen:



Weitere Beiträge


OMR Festival 2022
/Blog

Das war das OMR Festival 2022!

Wir, Manon und Emely, waren am 17. und 18. Mai auf dem OMR Festival 2022! Über 700 Speaker*innen trafen am Dienstag und Mittwoch in Hamburg ein, um ihre Expertise in Themen wie Marketing, Social Media, Tech und Innovation auf zehn Bühnen zu teilen. Das umfangreiche Programm erforderte tagelange Planung für uns – schließlich wollten wir […]
NBank Website Relaunch
/News

Website-Relaunch für die NBank

B&B. proudly presents: www.nbank.de Die neue Website der NBank ist online! Das UX & UI Konzept stammt aus unserer Agentur. Mit dem neuen Webauftritt erwartet die Besucher*innen nun nicht nur ein zeitgemäßes und kohärentes Markenerlebnis, sondern darüber hinaus auch eine intuitive, digitale Informationsplattform.Vielen Dank an die NBank für das Vertrauen in unsere Kreation und an […]
TROESTER Filmdreh
/News

Herzlich Willkommen bei TROESTER

TROESTER ist ein Hersteller für hochwertige und nachhaltige Lösungen in der Kautschuk- und Kunststoffverarbeitung. Kürzlich waren unsere Motion Designer Chris und Jens, sowie unser Markenberater Lukas erneut bei unserem neuen Kunden zu Besuch. Dort haben wir einen neuen Moodfilm für das Unternehmen gedreht, der die elementaren Markenwerte widerspiegelt und Einblicke in die Arbeit und die […]
Smart-City-Days Hannover
/News

Smart-City-Days Hannover 2022 – ein voller Erfolg

Am 21. und 22. April 2022 fanden die Smart-City-Days Hannover statt. Dreh- und Angelpunkt des Geschehens war der Opernplatz. Dort waren Unternehmen und Organisationen wie Digitales Hannover, IdeenExpo, KreHtiv-Netzwerk, Stadtbibliothek Hannover, enercity und Futur X vertreten. Zudem beteiligten sich auch Akteur*innen in der Nähe der Stadtmitte. Auch das überwegs war ein Teil der Smart-City-Days Hannover. […]
Auftakt Förderperiode Veranstaltung
/News

Der Auftakt zur Förderperiode 2021-2027

Am 28. Februar fand bei uns im überwegs eine Hybrid-Veranstaltung zum Auftakt der neuen EU-Förderperiode 2021-2027 statt. Unter der Fragestellung „Wie kann europäische Förderung die Lebensbedingungen in ganz Niedersachsen verbessern?“ traten spannende Gäst*innen vor unsere Kamera:   Die Niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung Birgit Honé begrüßte die Redner*innen vor Ort und […]
/News

Sinn für Marken

Sinn für Marken Ein Leitsatz, nach dem wir leben. Ein Leitsatz, der uns tagtäglich begleitet. Wir befassen uns bei unserer Arbeit ständig mit allen möglichen Sinnen, aber heute gibt es etwas aufs Ohr: Wir haben nicht nur den Corporate Sound für die Arbeitgebermarke Niedersachsen, sondern auch für Möbel Heinrich und die Gesellschaft für Dienste im […]