/ Blog

#bump17: „Just try it“

Sebastian Tammen
von Sebastian Tammen
/ 28.06.2017

Jedes Jahr treffen sich zahlreiche Kreative auf dem belgischen BUMP Festival (#bump17). Ihr Ziel: Hochrangige Speaker kennenlernen und die neuesten Trends aus der digitalen Designbranche entdecken. Long und Simon waren vor Ort und haben auf jedem eines mitgebracht: Lust auf mehr! Ein Rückblick.

Kortrijk ist nur knapp halb so groß wie Hannover. Dennoch verwandelt sich die in der Provinz Westflanderns gelegene Stadt Jahr für Jahr zu einer poppigen Hochburg kreativer Innovation. Hunderte von Designern, Grafikern und Codern kommen hier zusammen, um sich über den State-of-the-art in den verschiedensten Bereichen auszutauschen. Und das in höchst kollegialer Atmosphäre. Ein gutes Zeichen, denn Kreation entsteht nicht selten aus dem Team heraus.

Sobald alle sitzen geht es auch schon los: Der Bürgermeister Vincent Van Quickenborne begrüßt die Teilnehmer und übergibt an den Moderator. Die Gäste sind begeistert, die Stimmung schon jetzt super. Und die eindrucksvollen Vorträge tuen ihr Übriges.

Über zehn Stunden geballte Profi-Power rund um das Thema Design haben uns vor allem eines gezeigt: Auch die Großen kochen nur mit Wasser und erreichen ihre Exzellenz meist durch den eigenen Anspruch an sich selbst und durch eine Umgebung, die sie kreativ stimuliert. Vielleicht haben die Betreiber des Festivals auch aus genau diesem Grund Kortrijk gewählt: Sie erfindet sich immer wieder neu. Und genau das werden wir künftig noch stärker machen.
Mehr Impressionen zum Event und eine kurze Zusammenfassung aller Speaker findet Ihr auf Facebook.

 

 

Diesen Beitrag teilen:


Weitere Beiträge


/Blog

What’s up, WhatsApp?

In einem früheren Blog-Beitrag haben wir das Thema Werbung bei WhatsApp bereits behandelt. Jetzt hat der Social-Network-Riese aus dem Silicon Valley Nägel mit Köpfen gemacht: Ab Februar 2019 werden die ersten Werbeanzeigen im Status-Bereich und als Direktnachricht von WhatsApp geschaltet. Das hat jetzt Facebooks Vizepräsidentin für Globale Marketingstrategien, Carolyn Everson, in einem Interview bestätigt.
/News

Wohnbauprojekt Kronsrode: Zukunfstvisionen vermitteln

Das Wohnbauprojekt Kronsrode ist jetzt eine Marke. Mit dem Claim „Draußen in der Stadt.“ sollen Menschen angesprochen werden, die Freiräume suchen und die Natur wertschätzen, aber gleichzeitig das urbane Leben der Innenstadt lieben.
/Blog

Werbung auf WhatsApp – Fluch oder Segen?

Bei dem Messengerdienst WhatsApp tut sich etwas! Und wir als Markenagentur werden diese Neuerung mit Spannung erwarten. Werden wir unser Hauptaugenmerk in Sachen BRANDmanagement auf eine neue Form des Social-Media-Marketings legen müssen? Ergeben sich für Marken neue Chancen? Oder ist Werbung bei unserem Lieblingsmessenger der Anfang vom Ende? Über diese Fragen werden wir in unserer Agentur mächtig diskutieren müssen. 
/News

Bild schön – die neue Website der Heimkehr

Zeitgemäß, responsiv, intuitiv – die neue Website der Heimkehr besticht durch ein modernes Design, das Platz für einen hohen Bild- und Bewegtbildanteil bietet. Neben dem einzigartigen visuellen Erlebnis stand beim Relaunch der Website eine klare Navigationsstruktur im Vordergrund. So sind für die Mitglieder zu jeder Zeit alle Informationen kinderleicht erreichbar.